Inbound-Marketing – die spezielle Marketing-Strategie für Online-Händler

Titelbild-Internethandel.de-Nr-119-09-2013-Inbound-MarketingUnter Inbound-Marketing versteht man eine Marketing-Methode, die darauf abzielt von Interessenten gefunden zu werden. Im Mittelpunkt von Inbound-Marketing steht der Inhalt, der z.B. über Blogs, Newsletter oder White Paper den potentiellen Kunden zugänglich gemacht wird, um sie im weiteren Verlauf als Kunden zu gewinnen. Denn der Online-Käufer von heute will sich vor dem Einkauf informieren und nutzt dazu die Recherchemöglichkeiten im Web, um möglichst viele Informationen über das gewünschte Produkt einzuholen.

Per Internet macht er sich auf die Suche nach Produktinformationen, Anwendungshinweisen, Blog-Beiträgen, Verbrauchermeinungen oder Testberichten. Erst nach dieser technischen Recherche folgen Preis- und Konditionsvergleich und die eigentliche Kaufentscheidung. Hier liegt die Chance für den innovatien Online-Händler. Denn gelingt es einem Shop-Betreiber, dem Kunden die gewünschten Informationen bereits auf den Shop-Seiten zur Verfügung zu stellen, dann gewinnt er dadurch nicht nur neue Besucher, sondern erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass auch letztlich bei ihm gekauft wird, erheblich. Denn hochwertiger und hilfreicher Content erhöht das Vertrauen, welches ein potenzieller Käufer einem ihm noch unbekannten Shop entgegenbringt.

Um die positiven Effekte des Inbound-Marketings möglichst konsequent zu nutzen, sollte der Online-Händler vor allem in zwei Bereichen aktiv werden. Zum einen muss hochwertiger Content mit einem hohen Mehrwert für den Verbraucher erstellt und über möglichst viele Kanäle zur Verfügung gestellt werden. Zum anderen muss der Online-Händler dafür sorgen, dass seine Inhalte von möglichen Kunden auch gefunden werden. Um diese Ziele zu erreichen, setzt man im Inbound-Marketing vorrangig auf die Teilbereiche Content-Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Social Media-Marketing, Suchmaschinenoptimierung und Conversion-Optimierung. Diese Maßnahmen ergänzen sich ideal und bieten im Zusammenspiel ein enormes Potential. Ein besonderer Vorteil beim Inbound-Marketing ist, dass die einzelnen Werkzeuge weder mit einem großem Aufwand noch mit hohen Kosten verbunden sind.

Das Online-Magazin Internethandel.de hat sich in seiner aktuelle Ausgabe (Nr. 119, September 2013) dem Thema Inbound-Marketing gewidmet und bietet seinen Lesern im Rahmen einer umfangreichen Titelstory eine sehr anschauliche und gut nachvollziehbare Einführung in diese Thematik. Einleitend erfolgt eine genaue Definition des Inbound-Marketings mit einer deutlichen Abgrenzung zu den klassischen Werbestrategien. Im Anschluss daran beschäftigt sich der Beitrag mit den fünf Teilbereichen des Inbound-Marketings. Der Leser erfährt, wie er an hochwertige Inhalte gelangt, was eine professionelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bewirkt, wie man die sozialen Netze konsequent zur Kundengewinnung und Kundensteuerung nutzen kann, welche Techniken den eigenen Angeboten zu einem guten Ranking bei den Suchmaschinen verhelfen und wie man den Shop gestalten sollte, um eine möglichst hohe Verkaufsquote zu erreichen. Zu jedem einzelnen Kapitel gibt es mehrere sorgfältig ausgewählte und verständlich formulierte Praxis-Tipps.

Dieser Beitrag wurde unter Suchmaschinenoptimierung / Onlinemarketing abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.