Geld verdienen im Internet

Internethandel.de Titelbild Ausgabe Nr 116 06-2013 Geld verdienen im InternetWenn es um das Thema „Geld verdienen im Internet“ stösst man auch immer wieder auf unseriöse Angebote, die eine gewisse Skepsis rechtfertigen. Im Gegensatz dazu gibt es aber auch immer mehr seriöse Arbeitsangebote im Netz. Das Online-Magazin Internethandel.de hat sich in der aktuellen Ausgabe mit diesem Thema befasst und näher beleuchtet. Hierbei geht es nicht um Onlineshops oder das World Wide Web als reine Vermittlungsplattform für konventionelle Arbeitsstellen, sondern vielmehr um spezielle Jobs, die per Internet angenommen und unmittelbar am eigenen Rechner ausgeführt werden.

Dabei handelt es sich um einen Outsourcing-Trend von Firmen, die standardisierte Tätigkeiten zu vergeben haben, deren Umfang nicht die Einstellung eines zusätzlichen Mitarbeiters auf fester Basis rechtfertigt. Die Unternehmen nutzen hierzu an eine Plattform zur Vermittlung digitaler Aufträge und stellen ihre Anforderung dort mit vergleichsweise geringem Aufwand ein. Registrierte Nutzer können nun die einzelnen Jobs betrachten und sich einen oder mehrere passende Aufträge auswählen. Sie werden in der Regel am heimischen Rechner erledigt und per Internet zum Auftraggeber hochgeladen. Die Abwicklung der Bezahlung erfolgt über die Plattform und der Ausführende erhält den vorab vereinbarten Betrag auf sein Konto überwiesen.

Selbstverständlich eignet sich eine derartige Vorgehensweise nicht für jede Art von Job oder Tätigkeit. Der Markt für entsprechende Aufträge ist jedoch mittlerweile recht groß geworden. So gibt es u.a. Plattformen, die sich darauf spezialisiert haben, Unternehmen Tester für Apps, Online-Games oder Webseiten zu vermitteln. Auch Menschen, die gut und gerne schreiben, können am digitalen Arbeitsmarkt auf ihre Kosten kommen. Es gibt inzwischen zahlreiche Möglichkeiten, sich durch das Verfassen von Produktbeschreibungen, Kundenbewertungen oder Ratgebern etwas dazu zuverdienen. Ähnliche Plattformen und Portale existieren auch für Programmierer und Designer, für Fotografen und Filmemacher oder für Übersetzer.

Ein Vorteil bei den digitalen Jobs liegt in der Flexibilität. Man ist an keine feste Arbeitszeiten gebunden und kann sich die Aufgaben selbst einteilen. Sie eignen sich auch für junge Mütter oder Väter, die zu Hause sind, um sich um kleine Kinder zu kümmern

Das Online-Magazin Internethandel.de bietet zu diesem Thema eine umfangreiche Titelstory. Als Einführung wird zunächst die digitale Arbeitswelt beschrieben. Der Leser erfährt, wie sich der Arbeitsmarkt inzwischen durch das Internet geändert hat und wie  Unternehmen und Arbeitssuchende davon profitieren können. Darüber hinaus werden 10 konkrete Möglichkeiten zum Geld verdienen im Internet vorgestellt. Hierbei werden auch die jeweiligen Verdienstmöglichkeiten exakt erläutert.

Dieser Beitrag wurde unter Onlineshops / Ecommerce abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.